Corona - Wichtige Informationen aus der Pfarrgemeinde

Präsenzgottesdienste in den Kirchen

UPDATE 09.06.2021

 

Auch für die kommende Woche gilt weiterhin:

Die Pfarrei St. Jakobus feiert Gottesdienste in Präsenz

 

Die Verantwortlichen der katholischen Pfarrei St. Jakobus in Ennigerloh mit den Gemeinden

         St. Jakobus (Ennigerloh-Mitte),

         St. Laurentius (Westkirchen),

         St. Margaretha (Ostenfelde) und

         St. Mauritius (Enniger)

teilen mit, dass in den Gemeinden der Pfarrei weiterhin die Gottesdienste als Präsenzgottesdienste gefeiert werden,

weil der Inzidenzwert in Ennigerloh schon länger weit unter 50 und somit sehr deutlich unter der Marke von 100 liegt.

 

Die Besucher der Kirchen in Enniger und Ennigerloh können sich mit der Luca-App einchecken.

 

Selbstverständlich wird auch das Streaming-Angebot am Sonntag um 11 UHR aufrecht erhalten. Dieses Angebot sowie weitere aktuelle Informationen können unter www.kirche-ennigerloh.de abgerufen werden.

 

Ihr und euer Pfarrer Andreas Dieckmann

 

 

Link: You Tube

 

Corona Hilfe Indien, Brief an Pfarrer Diekmann

An                                                                                                                                                                                                                          Pfarrer Andreas Dieckmann.                                            Datum:  03.06.2021

Kath. Pfarrei St. Jakobus Ennigerloh.

Im Drubbel 26

59320-Ennigerloh.

 

Lieber Pfarrer Dieckmann,

Viele Grüße und ein Gedenken im Gebet schickt Ihnen Bischof Geevarghese Mar Makarios.  Ich hoffe, es geht Ihnen gut. Ich wünsche es Ihnen und bete dafür.  Mir geht es gut.

Wie wir alle wissen, erstreckt sich die Corona-Pandemie, über die ganze-Welt.  Sie ist in Indien besonders hart.  Wir wurden vom Lock down und der Ausgangssperre mehrfach getroffen und beides hält bis jetzt an.  Beides trifft die armen Leute und die Mittelschicht besonders hart.   Abgesehen von der Pandemie ist auch die finanzielle Lage sehr schwierig für den normalen Bürger.  Viele sind nur Tagelöhner.

Während des Lock down waren wir in der Lage mehr als 500 Familien in unsere Diözese zu helfen und außerhalb, des Bistums denen, die sehr eng mit uns verbunden sind wie z.B. den landwirtschaftlichen Arbeiter oder den Angestellten in unseren Einrichtungen.   Das war eine große Hilfe.    In diesem Jahr hatten wir das genauso geplant und auch schon mit der nötigen Hilfe begonnen. Das entwickelte sich jedoch zu einer größeren Nummer. 

Die Hilfe ist auf drei Ebenen geplant:

  1. Ein Paket mit Nahrungsmitteln und Medikamenten (für jede Familie)
  2. Schultaschen mit Inhalt (Bücher, Stifte und usw.…) 
  3.  Finanzielle Unterstützung für die Covid-Patienten. (Kosten im Krankenhaus)

Was auch immer möglich ist von Ihren Großzügigkeit und Unterstützung wird eine große Hilfe sein um dieses alles zu realisieren.

Ich dank Ihnen und all ihren Mitstreitern für diese wichtige Hilfe.  Ich schließe auch alle in mein Gebet ein. Gott segne euch alle.

 

+ Geevarghese Mar Makarios

   Bischof von Puttur.

 

 

Link: Brief mit Bildern

Abschied von Pfr. Wolfgang Schmitz und von Frau Anne Terhardt

Abschied von Pfr. Wolfgang Schmitz und von Frau Anne Terhardt

 

Ende Juni heißt es Abschied zu nehmen von

                 Pfarrer Wolfgang Schmitz und von

                 Frau Anne Terhardt.

 

Pfr. Schmitz wird eine Stelle als Leitender Pfarrer in der Pfarrei St. Marien in Brake an der Weser übernehmen.

Vier Jahre lang prägten die beiden das gemeindliche und pfarrliche Leben hier in Ennigerloh mit.

 

Lesen Sie den Brief, den die beiden verfasst haben.

<< Aktuelle Berichte >>

siehe auch
► Berichte