Corona - Wichtige Informationen aus der Pfarrgemeinde

Keine Präsenzgottesdienste ab 29.03. bis 18.04.

UPDATE 24.03.2021

 

Pfarrei St. Jakobus verzichtet für die Zeit des erweiterten Lockdowns auf Präsenzgottesdienste

 

Auch in diesem Jahr leider keine Präsenzgottesdienste über die Kar-und Ostertage! Die Pfarrei St. Jakobus mit den Gemeinden

         St. Jakobus/Ennigerloh,

         St. Laurentius/Westkirchen/

         St. Margaretha/Ostenfelde und

         St. Mauritius/Enniger

verzichtet für den Zeitraum vom

29. März bis einschließlich 18. April auf Präsenzgottesdienste.

 

Der dritten Welle der Coronapandemie – das dürfte allen spätestens nach der stundenlangen Ministerrunde mit der Kanzlerin deutlich geworden sein – ist nur durch harte und für die Pfarrei auch schmerzhafte Regelungen und Einschränkungen zu begegnen.

 

Über www.kirche-ennigerloh.de sind die über den youtube-Kanal ausgestrahlten Gottesdienste erreichbar.

 

Überdies liegen in der Mauritiuskirche in Enniger immer auch Gottesdienste zu den jeweiligen Feiertagen für die Pfarrei zur Mitnahme aus.

 

Die Verantwortlichen der Pfarrei zeigen sich besonders dankbar für das Engagement der Musikerinnen und Musiker, die jeden Streaminggottesdienst auf besondere Weise mitgestalten werden.

 

 

Ich weiß, wie hart eine solche Entscheidung ist, ist doch gerade die (Mit-)Feier dieser intensivsten liturgischen Zeit für Christinnen und Christen Höhepunkt des Kirchenjahres. Wir feiern schließlich den Sieg des Auferstandenen über den Tod. Vielleicht gelingt es uns aber in diesem „Aufstand“ gegen die Pandemie Wege für das Leben (wieder) freizulegen. Auf jeden Fall wünsche ich –im Namen des Seelsorgeteams –allen Kraft und Ausdauer, Gesundheit und vor allem gesegnete Kar-und Ostertage –und Ihnen und euch die Erfahrung, dass GOTT uns alle durch das Leben trägt und uns in Jesus Christus LEBEN in FÜLLE erschlossen hat.

 

Ihr und euer Pfarrer Andreas Dieckmann

 

 

Link: You Tube

 

Jakobuskirche in Regenbogenfarben illuminiert

Jakobuskirche erstrahlt in Regenbogenfarben

 

Am Gründonnerstag ist die Jakobuskirche in Regenbogenfarben illuminiert worden.

Dieses besondere Zeichen war eine Aktion vom Gemeinderat und der Messdienerleiterrunde St. Jakobus.

 

Hintergrund der Aktion ist die ablehnende Haltung des Vatikans zur Segnung gleichgeschlechtlicher Beziehungen.

Die Verantwortlichen wollten mit dieser Aktion ein Zeichen setzen für eine offene Kirche, die liebenden Menschen den Segen nicht verweigert.

Ostergrüße vom Pfarrgemeinderat

Abschied von Pfr. Wolfgang Schmitz und von Frau Anne Terhardt

Abschied von Pfr. Wolfgang Schmitz und von Frau Anne Terhardt

 

Ende Juni heißt es Abschied zu nehmen von

                 Pfarrer Wolfgang Schmitz und von

                 Frau Anne Terhardt.

 

Pfr. Schmitz wird eine Stelle als Leitender Pfarrer in der Pfarrei St. Marien in Brake an der Weser übernehmen.

Vier Jahre lang prägten die beiden das gemeindliche und pfarrliche Leben hier in Ennigerloh mit.

 

Lesen Sie den Brief, den die beiden verfasst haben.

Gedanken an der Osterkrippe …

Westkirchen

St. Laurentius - Osterkrippe

 

Viele Menschen erfreuen sich an unserer Osterkrippe.

 

Auch in diesem Jahr hat der Liturgieausschuss

diese Krippe wieder passend zum

Palmsonntag aufgebaut.

Das Krippenbild verändert sich dann an folgenden Tagenin dieser Karwoche:

am Gründonnerstag,     Karfreitag und am      Samstag zur Osternacht.

 

Um das Geheimnis vom Tod und der Auferstehung Jesu kennen wir viele Worte. Die Bilder der Krippe sollen  - gerade in dieser Pandemiezeit in der wir keine Präsenzgottesdienste feiern - uns helfen, das Geschehen, um Jesus noch tiefer in uns aufzunehmen.

 

Ostern ist nicht abgesagt

Ostern ist nicht abgesagt.
Nein, Ostern findet gerade statt.
Ostern ereignet sich immer jetzt – global und sehr real.
Was wir an Ostern feiern – das geschieht derzeit hunderttausendfach.
Überall auf der Welt, aber diesmal auch bei uns,
ganz unerwartet und neu und anders, direkt vor unserer Tür.
Das erschreckende Geheimnis von Leid und Tod –
es hat uns im Griff –
jetzt spüren wir es hautnah.
Es geht um Leben und Tod – für viele. Für viele von uns.
Ja, das ist das Geheimnis von Ostern.
Erschreckend real sind wir mittendrin.

Aber gerade das ist die Botschaft von Ostern:
Auch Gott ist mittendrin – erschreckend real.
Gerade jetzt, gerade heute, genau so
geht Gott in das Leiden und Sterben hinein – mit uns.
Gerade jetzt wird die Liebe stark wie der Tod –
bei allen, die helfen, die sorgen, die kämpfen und hoffen.
Gerade jetzt öffnet Gott neues Leben – auch durch den Tod hindurch,
auch da, wo unsere Möglichkeiten enden.
Gott selbst ist gestorben, Gott selbst stirbt mit uns –
und reißt uns mit sich durch das Dunkel ins Licht.
Weniger glauben wir Christen nicht. 
Ist uns das neu?
Nein, Ostern ist nicht abgesagt.
Ostern ist uns zugesagt. Gerade jetzt. Im Ernst.

 

Link: Osterkrippe

<< Aktuelle Berichte >>

siehe auch
► Berichte