Gedanken für die Woche

5. Juli 2020

Nun beginnen sie: die Sommerferien!

Wenn auch für uns – im Kreis Warendorf und für die Mitmenschen im Kreis Gütersloh – ein wenig anders als erwartet, erwünscht und erhofft.

 

Der Anstieg der positiv auf Covid 19 Getesteten sorgte dafür, dass ein zweiter Lock-Down unumgänglich wurde.Viele aus unserem Kreisgebiet, die in den Urlaub aufbrechen wollten, sehen sich nun mit der Frage konfrontiert: Ist das möglich und wie ist das möglich?

Zugleich erfahren viele auch, dass in den anvisierten Urlaubsorten Bedenken bestehen, dass es durch sie zu Ansteckungen kommen könnte.Manche fühlen sich stigmatisiert.Um ein wenig Ruhe in diese aufgeregte Sommerferien(debatten)zeit hineinzubringen, wäre es hilfreich, sich an einem Leitspruch Jesu zu orientieren, der in der letzten Woche Lesungstext in der Liturgie war.

Jesus sagt: „Alles, was ihr von anderen erwartet, das tut auch ihnen! Darin besteht das Gesetz und die Propheten.“Wir erwarten, dass die anderen es mit uns gut meinen, also ist es auch an uns, es mit ihnen gut zu meinen.

Dass es dann gut werden möge, das wünsche ich allen in dieser Zeit:

All denen, die nun verreisen möchten (und es hoffentlich auch können), denen, die Gastgeber/innen für andere sein möchten, denen, die hier zuhause bleiben möchten oder auch müssen – und vor allem denen, die erkrankt sind und denen, die hier unter bislang sehr unwürdigen Arbeits- und Wohnbedingungen leiden.Möge es durch und mit und bei uns gut werden, mögen wir füreinander zum Segen Gottes werden

 

Das wünscht Ihnen und euch Ihr und euer Pastor Andreas Dieckmann